Mittwoch, 19. Juli 2017

Julianna Grohe - Räuberherz


Autorin: Julianna Grohe
Titel: Räuberherz
Preis: 14,90€
Seiten: 400
Verlag: Drachenmond
Erscheinungstag: 15. Juni 2017
Teil einer Reihe: -








Als wäre sie in eine schräge Version von „Die Schöne und das Biest“ geraten, findet sich Ella in der Villa eines reichen Mannes wieder. Statt jedoch mit tollen Kleidern und Schmuck verwöhnt zu werden, soll sie putzen, während ihr Entführer eine Traumfrau nach der anderen mit nach Hause bringt.
Welches Geheimnis verbirgt er? Weshalb sind manchmal Stimmen im Haus zu hören, obwohl niemand in der Nähe ist? Und warum gibt es diese seltsamen elektrischen Schläge, wenn sie aus Versehen seine Haut berührt?
Ella ahnt, dass seine Hartherzigkeit nichts als Fassade ist … doch was wird sie dahinter finden?
Vielleicht etwas viel Gefährlicheres?

„Verdammt! Kochen, putzen, waschen, bügeln – und das alles für diesen super-arroganten Schönling?
Ein Traum. Genau so hab ich mir den Rest meines Lebens vorgestellt …“
(Quelle: Verlag)




Auf dieses Buch habe ich mich seit Wochen gefreut. Allein das Cover sieht wunderschön aus und auch der Klappentext tönte richtig gut. Ich musste es also einfach vorbestellen und umso mehr freute es mich, dass ich es mir gleich am Sommerfest im Drachennest von der Autorin signieren lassen konnte.

Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Er war unterhaltsam, fesselnd, aber auch fließend geschrieben, sodass ich die Geschichte geradezu inhaliert habe. Geschrieben wurde es hauptsächlich aus der Sicht der Protagonistin Ella, wobei auch Crys - der Protagonist der Geschichte ein paar Kapitel übernommen hat.

Beide Charaktere mochte ich von Anfang an sehr gerne. Ella wurde zu Beginn wie das Hässliche Entlein dargestellt und mauserte sich im Laufe der Geschichte so langsam zum Schwan. Dementsprechend war ihr Selbstbewusstsein geschädigt bzw. kaum vorhanden. Aber das heißt nicht, dass sie keinen Kampfgeist hat und sich vom Crys alles bieten lässt.

Gerade ihre Stärke und die Rebellin gegen die Gefangenschaft haben mir so gut gefallen. Sie kann vielleicht nicht fliehen, aber dennoch muss sie sich nicht alles bieten lassen. Natürlich gibt es auch Parts, die an "Die Schöne und das Biest" erinnern, aber ich bin auch froh, dass sich die Autorin nur vage an die Geschichte gehalten hat. So hat sie doch ihre komplett eigene Geschichte kreiert, die mir wirklich sehr gut gefallen hat.




Der Einzelband "Räuberherz" von Julianne Grohe hat mir vom Anfang bis zum Ende unheimlich gut gefallen. Ich bin durch die Seiten geflogen und freue mich schon auf weitere Werke der Autorin. Von mir bekommt das Buch auf jeden Fall eine Empfehlung!


Ich vergebe 5 Punkte.


1 Kommentar:

  1. Hi Jenny,
    mein Exemplar hat sich auch auf den Weg zu mir gemacht. Ich kann dir nur wärmstens “die vierte Braut“von Julianna empfehlen. Es war mein vergangenes Jahreshighlight. Die Geschichte ist einfach wunderschön.
    Liebe Grüße Laura :)

    AntwortenLöschen