Freitag, 19. Mai 2017

Brittany Cavallaro - Holmes & ich: Unter Verrätern


Autorin: Brittany Cavallaro
Titel: Holmes & ich: Unter Verrätern
Preis: 18,95€
Seiten: 352
Verlag: dtv
Erscheinungstag: 07. April 2017
Teil einer Reihe: 2/3








Nachdem sie bei ihrem ersten Fall beinahe umgebracht wurden, kommen die Ferien Charlotte und Jamie ziemlich gelegen. Gemeinsam wollen sie ein paar Tage auf dem englischen Landsitz der Holmes‘ verbringen. Aber Charlotte ist nicht die einzige Holmes mit Geheimnissen, und die Atmosphäre bald sehr angespannt. Zudem knistert es heftig zwischen Charlotte und Jamie. Sind sie wirklich bloß Freunde? Als plötzlich Charlottes Onkel, Detektiv, wie es sich für einen Holmes gehört, verschwindet, ist das eine willkommene Ablenkung. Die beiden stürzen sich sofort in die Ermittlungen. Sein letzter Auftrag führt sie zu einem Kunstfälscherring. Erster Halt: Berlin. Erste Kontaktperson: August Moriarty – ehemaliger Schwarm von Charlotte und von vielen tot geglaubt ...
(Quelle: Verlag)




Der erste Band der Holmes & ich Reihe gefiel mir sehr gut. Er war spannend, unterhaltsam und einfach was ganz besonderes. Mit dem Folgeband hatte ich jedoch meine Schwierigkeiten. Dieser hat vom Charme mehr eingebüßt und auch die Handlung zog sich mehr.

Der Schreibstil von Brittany Cavallaro gefiel mir wieder sehr gut. Wobei ein großer Kritikpunkt wieder die Kapitellängen sind. Diese sind unglaublich lang gehalten und zogen so auch noch den Schwung aus der Geschichte. Geschrieben war die Geschichte wieder aus der Sicht des Protagonisten Jamie Watson. Wobei auch Charlotte Holmes ein Kapitel übernahm.

Die Geschichte des zweiten Bandes ist um einiges verwirrender und die Autorin hält sehr lange viele Informationen zurück. Erst gegen Ende zur großen Auflösung des Falles erfährt man was während der Geschichte an Infos fehlte. Ich fand es unheimlich schwer der Handlung zu folgen, eben weil man so wenig erfährt. Ich war dann eher gelangweilt, als dass es meine Neugierde entfacht hätte.

Auch das Ende fand ich sehr verwirrend. Ich musste manche Stellen mehrmals lesen, weil ich sie einfach nicht richtig verstand. Die Auflösung kam rasend schnell und bis heute habe ich nicht so richtig verstanden was alles geschehen ist. Vielleicht kann ich das mit dem dritten Band - sofern er übersetzt werden wird - wieder aufholen. Dort wird bestimmt erklärt werden was bisher geschah und so könnte ich wieder den Anschluss bekommen.




Die Charaktere gefielen mir sehr gut, aber die Kapitellängen und die Geschichte konnten mich nicht so ganz von sich begeistern. Die Handlung war stellenweise zu verwirrend ich hatte auch das Gefühl bei Jamies und Charlottes Ermittlungen mit ihnen auf der Stelle zu treten. Ich bin gespannt, ob der dritte und letzte Band übersetzt werden wird und ob er nochmal mit Spannung und Co. aufholen kann.


Ich vergebe 3 Punkte.

Danke an dtv für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Holmes & Ich: Die Morde von Sherringford ---> Rezension
Band 2: Holmes & Ich: Unter Verrätern
Band 3: engl. The Case for Jamie (2018)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen