Montag, 10. April 2017

Abbi Glines - Under the Lights: Gunner & Willa


Autorin: Abbi Glines
Titel: Until Friday Night: Gunner & Willa
Preis: 8,99€
Seiten: 304
Verlag: Piper
Erscheinungstag: 01. Februar 2017
Teil einer Reihe: 2/3








Willa kann die Fehler, die sie begangen hat, nicht rückgängig machen. Sie kann sich nur vor weiteren Fehlern schützen, indem sie nie wieder jemanden nahe an sich herankommen lässt. Aber genau das will Highschool-Football-Star Gunner nicht akzeptieren. Es scheint zwar so, als würde er sich um nichts und niemanden außer sich selbst kümmern, aber das stimmt nicht. Zumindest nicht ganz, denn es gibt eine Ausnahme: Willa. Seit er sie zum ersten Mal gesehen hat, konnte er sie auf eine Weise verstehen wie keinen Menschen zuvor. Deshalb weiß er auch, dass sie leidet – und er kann es einfach nicht länger mit ansehen …
(Quelle: Verlag)




Ich liebe ja bekanntlich bisher alle Bücher von Abbi Glines und so war auch ihr neues Buch "Under the Lights: Gunner & Willa" für mich eine gelungene Geschichte. Monatelang habe ich wieder ein Buch von ihr herbeigesehnt und endlich konnte ich es lesen.

Der Schreibstil von Abbi Glines war wie gewohnt sehr fließend und ansteckend. Kaum hatte ich das Buch begonnen, war es auch leider schon wieder ausgelesen. Die Seiten wurden von mir geradezu inhaliert. Geschrieben wurde der zweite Band der Field Party Reihe aus der Sicht der beiden Protagonisten Gunner und Willa.

Auch diese Protagonisten hatten es in ihrem Leben nicht einfach und mussten schon so machen Schicksalsschlag hinnehmen. Gunner hat in seinem Elternhaus nie Liebe erfahren. Das beweist wieder, dass Geld alleine nicht glücklich macht, denn seine Familie gehört quasi die ganze Stadt und schwimmt im Geld. Selbst das Verhältnis zu seinem älteren Bruder leidet mittlerweile, mit dem er sich immer gut verstanden hat. Erst jetzt erfährt er nach und nach die Geheimnisse der Familie und erfährt wie sehr er selbst drin steckt.

Willa kehrt nach Jahren in ihre Heimatstadt Lawton zurück und zieht zu ihrer Großmutter, die sie eigentlich auch aufgezogen hat. Ihre Mutter hat sie als Teenager bekommen und konnte nie wirklich etwas mit ihr anfangen. Doch aufgrund einer neuen Liebe ihrer Mutter ist Willa zu ihr gezogen, bis Willas Leben in eine völlig falsche Bahn verlief. Kann Gunner ihr helfen über ihre Fehler hinwegzukommen und die Vergangenheit zu verarbeiten?

Dies ist eine Geschichte die beweist, dass der Apfel doch mal sehr weit vom Stamm weg fällt. Beide Charaktere haben wenig mit ihren schrecklichen Eltern gemein und entwickeln sich durch die Zuneigung zueinander weiter, werden Erwachsener und weiser als ihre Erziehungsberechtigten. Ab und zu war die Geschichte in bisschen langatmig, aber das konnte ich gut verschmerzen, denn sehr schnell zog mich die Geschichte weiter.




Der zweite Band der Field Party konnte mich ab der ersten Seite fesseln und emotional berühren. Doch im Gegensatz zum ersten Band, hatte "Under the Lights" auch ein paar langatmige Passagen, die jedoch schnell wieder überwunden waren. Die Handlung hat mir gut gefallen, auch wenn sie manchmal schon sehr vorhersehbar war. Ich freue mich dennoch schon auf den dritten und letzten Band der Reihe.


Das Buch bekommt von mir 4 Punkte.

Danke an Piper für das Rezensionsexemplar.




Band 1: Until Friday Night: Maggie & West ---> Rezension
Band 2: Under the Lights: Gunner & Willa
Band 3: After the Game: Riley & Brady (12. Januar 2018)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen