Sonntag, 19. Januar 2014

Lauren DeStefano - Totentöchter: Die dritte Generation


Autorin: Lauren DeStefano
Titel: Totentöchter: Die dritte Generation
Preis: 16,99€
Seiten: 400
Verlag: cbt
Erscheinungstag: 19. September 2011
ISBN-13:  978-3570161289
Teil einer Reihe: Band 1

 
 
 
Sie sind jung und schön, doch dem Tod geweiht

Rhine ist sechzehn Jahre alt – und wird in vier Jahren sterben. Ein missratenes Genexperiment hat katastrophale Folgen für die Menschheit: Frauen leben nur bis zum zwanzigsten, Männer bis zum fünfundzwanzigsten Lebensjahr. In dieser Welt ist nicht ungewöhnlich, was Rhine passiert: Sie wird entführt und mit dem reichen »Hauswalter« Linden in eine polygame Ehe gezwungen, um möglichst schnell Nachkommen zu zeugen. Rhine präsentiert sich eine glitzernde Welt voller Luxus und Reichtum – eine Welt ohne Freiheit. Gemeinsam mit dem Diener Gabriel plant Rhine ihre Flucht, bevor es zu spät ist…
(Quelle: Verlag)




Bisher habe ich sehr viele Begeisterte Meinungen zu dem Buch gelesen. Daher dachte ich, dass mir das Buch bestimmt super gefallen wird. Leider hat sich das nicht bestätigen können. 

Das Cover finde ich eigentlich sehr schön. Der Vogel im Käfig passt gut zum Inhalt des Buchs, da Rhine auch in einem goldenen Käfig fest sitzt. Das Lila/Blau ist auch ganz schön und naja... wieder ein Mädchencover. Es ist nett anzusehen, aber nichts Außergewöhnliches. 

Der Schreibstil war angenehm zu lesen und hat das Einsteigen ins Buch erleichtert. Am Anfang bin ich sogar sehr schnell voran gekommen. Ich war von der Geschichte und den Handlungen begeistert und musste die Seiten einfach verschlingen. Nach dem ersten Drittel des Buchs, kam leider ein Motivationsloch. Ich fand es nur noch langweilig und wollte, dass das Buch endlich endet. Es passierte fast nichts Spannendes und ich habe nur darauf gewartet, dass irgendetwas passiert, das mich wieder fesseln kann. Dies hat sehr lange auf sich warten lassen. Fast vor dem Ende wurde es wieder spannender und die Geschichte ging wieder bergauf. 

Rhine ist ein starker Charakter, der sich nicht einfach alles gefallen lässt. Sie heiratet zwar zwangsweise Linden, will aber keine Ehe mit ihm führen und erst recht nicht seine Frau sein. Mit der Zeit lernt sie ihn aber näher kennen und fängt ein bisschen an ihn zu mögen. Gleichzeitig fängt sie an Gefühle für ihren Diener Gabriel zu entwickeln und will mit ihm von dem Anwesen fliehen. Nachdem sie den Entschluss gefasst hat zu fliehen, verfällt sie in ein Loch. Sie war nicht mehr Zielsicher und hat ihre Pläne nicht mehr verfolgt. Ich dachte, dass sie irgendetwas plant, oder unternimmt. Aber nein... die Geschichte plätscherte einfach nur vor sich hin. Das hat sich genauso auf meine Laune ausgewirkt und auf meine Lust das Buch weiterzulesen.




Das Buch hat zu Beginn spannend gewirkt und hatte einen Page-Turner-Effekt. Leider ist dieser während des Lesens verloren gegangen und die Geschichte plätscherte einfach nur vor sich hin. Erst gegen Ende hat das Buch wieder an Fahrt aufgenommen. Für mich leider ein bisschen zu spät. Ich denke, dass ich die Reihe nicht weiter verfolgen werde. Für Fans der Reihe habe ich noch gute Neuigkeiten. Seit ein paar Wochen steht fest, dass die Reihe noch mal im Deutschen als Taschenbuch verlegt werden soll. Das heißt der zweite Band wird auch übersetzt und an der Übersetzung des dritten Bands wird gearbeitet. Die Erscheinungstermine stehen auch schon fest. Und zwar der 14. Juli 2014!!


Das Buch bekommt von mir 3 Punkte




Hardcover



Taschenbuch

Band 3: ?

Kommentare:

  1. HuHu, schade dass das Buch nach und nach an Spannung "abgenommen" hat.
    Mir gefällt wie auch dir, dass Cover sehr gut und die Story an sich, hört sich auch sehr gut an...
    Jetzt muss ich mir erstmal überlegen ob dieses Buch besorgt wird oder nicht, da es derzeit aber sooo viele andere RICHTIG tolle Bücher gibt, wohl eher nicht ;)) Liebst, Leslie <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Ja, ich dachte, dass das Buch richtig gut wird. Ich kann Bücher nicht ausstehen, die an Spannung verlieren und einfach vor sich hin plätschern.. Es gibt fast nichts schlimmeres, was man einem Buch antun kann. Ich kann dir empfehlen, erst mal deine anderen Wunschbücher zu lesen ;)

      Liebe Grüße

      Löschen