Freitag, 15. November 2013

Jana Oliver - Engelsfeuer


Autorin: Jana Oliver
Titel: Engelsfeuer
Preis: 16,99€
Seiten: 544
Verlag: Fischer FJB
Erscheinungstag: 18. Oktober 2013 
ISBN-13: 978-3841421593
Teil einer Reihe: Band 4



 Obwohl sie ihn am liebsten in die Wüste schicken würde, muss Riley an Denver Becks Seite bleiben. Sie hat geschworen, sich um ihn zu kümmern, so wie er sich seit dem Tod ihres Vaters um sie gekümmert hat. Aber damit kommt viel mehr auf sie zu, als sie ahnt. Als sie in Becks Heimatstadt sind, wo er sich um seine todkranke Mutter kümmern muss, stolpern sie über ein dunkles und mörderisches Geheimnis und kommen dabei jemandem in die Quere. Beck wird gekidnappt, und Riley ist seine einzige Hoffnung auf Rettung.
Inzwischen wird in Atlanta deutlich, dass der Himmel eine Schlacht gewonnen haben mag, aber nicht den Krieg. Riley und Beck steht eine stürmische Zukunft bevor. Sartael, ehemalige rechte Hand Luzifers, erweist sich als widerstandsfähiger, als gedacht. Er hat Atlanta fest im Griff und plant einen brutalen Krieg gegen den Fürsten der Hölle. Während die Sekunden bis zum finalen Kampf verrinnen, liegt es an Riley und dem Mann, den sie liebt, ihren alten Feind endgültig zu besiegen oder alles zu verlieren, wofür sie gekämpft haben.
(Quelle: Verlag)




Zuerst muss ich eins loswerden: Wieso muss die Reihe nur zu Ende sein? :'( Ich liebe sie und hätte ruhig noch 5 Bände über Riley lesen können. Aber es heißt ja bekanntlich, dass man aufhören soll, wenn es am schönsten ist. Das trifft bei dieser Reihe vollkommen zu. 

Das Cover finde ich richtig schön. Ich kann es sogar verschmerzen, dass mal wieder ein Mädchen auf dem Cover ist. Aber auch nur, weil man das Gesicht nicht sieht. Das gefällt mir sehr gut. Mein Favorit der Reihe ist und bleibt aber das ursprüngliche Cover des ersten Bands. Ich habe mich einfach darin verliebt und es hat einfach was besonders. 

Der Schreibstil von Frau Oliver war wieder sehr angenehm und flüssig. Es ist in einer schönen Jugendsprache geschrieben und so kommen des Öfteren mal Kraftausdrücke vor, was aber gar nicht schlimm ist, da es einfach dazugehört. Die Kapitel werden im Wechsel von Riley und Beck erzählt. Ich mag es, wenn Bücher aus mehreren Sichten geschrieben werden. Dadurch bekommt man einen besseren Eindruck über das Geschehen und vor allem über die Gefühle der verschiedenen Charaktere. 

Riley hat mir schon seit dem ersten Band super gefallen. Sie ist mir richtig ans Herz gewachsen. Ich wollte das Buch gar nicht beenden, denn das war ein sehr schmerzhafter Abschied von ihr und ihrer Welt. Ich hatte sofort einen Draht zu ihr, den sie bis zum Ende aufrecht erhalten konnte. Manchmal war ich auch neidisch auf sie und ihre Leben. Aber nur in den Situationen mit Beck ;D Ich wollte keine Dämonen jagen und auch keine Menschen verlieren, die man liebt. Und ich glaube die Welt zu retten wäre ein bisschen zu viel für mich. Aber durch die Verluste und ihre Trauer wirkt Riley umso menschlicher und verwundbarer. Grade deswegen gefiel sie mir so gut. Sie wirkte realistisch und menschlich. Genau solche Charaktere machen einem Leser (zumindest mir) spaß. 

Beck hätte ich am Ende des dritten Bands an die Wand klatschen können. Ich war so fuchsteufelswild und sauer auf ihn. Da traut er sich endlich Riley zu küssen und dann... stößt er sie vor den Kopf. Das haben weder Riley noch er verdient. Aber ich habe mich zusammen gerissen und ihm noch eine Chance gegeben das wieder gut zu machen. Es hat ja nicht ohne Grund Riley weggestoßen. Und genau diesen Grund wollte ich im abschließenden Band auf den Grund gehen - zusammen mit Riley. Man lernt sehr viel über seine Vergangenheit kennen und erfährt, warum er so geworden ist, wie er ist. Ich hatte sogar zwischenzeitlich Mitleid mit ihm. Wenn ich ihn bisher noch nicht "geliebt" hätte, dann sicherlich nach dem vierten Band. Er hat sich zurück in mein Herz gestohlen und wurde mit Riley zu meinem Lieblingscharakteren der Reihe. 

Das Ende war zum Glück sehr zufriedenstellend. Ich habe mich gefürchtet und wollte das Buch einerseits zu Ende lesen und andererseits auch nicht. Ich finde es zwar schade, dass die Reihe jetzt beendet ist, aber ich bin vollkommen zufrieden und begeistert. 




Eine Reihe mit einem gelungenen und zufriedenstellenden Ende. Sie ist definitiv eine meiner Lieblingsreihen. Frau Oliver hat mich mal wieder in den Bann von Riley und ihrer Welt gezogen und verzaubert. Sie ist ein Must-Read für alle Fans und für die, die sich noch nicht trauen. 


Das Buch bekommt von mir die volle Punktzahl. Also verdiente 5 Punkte.
Danke an FJB für das Rezensionsexemplar.

 Band 2: Seelenraub ---> Rezension  
Band 4: Engelsfeuer

Kommentare:

  1. Klingt wirklich sehr gut!
    Ich glaube, dass ich die Reihe auch noch anfangen werde. Du bist ja so begeistert! :D

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich kann dir die Reihe nur empfehlen. Und es gibt keine Wartezeiten mehr ;D
      Ich habe jeden Band regelrecht verschlungen und bis zum Ende mitgefiebert^^

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ich bin jetzt wirklich neugierig!
      Deswegen werde ich jetzt mal bei ebay gucken gehen :D

      Löschen
  2. Seit Erscheinen steht das Buch in meinem Regal. Ich liebe die Reihe, aber ich schaffe es einfach nicht das Buch zu lesen. Dauernd kommt irgendein anderes Buch dazwischen. :) Ich nehme mir das jetzt einfach fürs neue Jahr fest vor!^^
    Schöne Rezi!

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen