Sonntag, 9. Juni 2013

Michelle Hodkin - Was geschah mit Mara Dyer?


Autorin: Michelle Hodkin
Titel: Was geschah mit Mara Dyer?
Preis: 14,95€
Seiten: 480
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Erscheinungstag: 1. März 2013
ISBN-13: 978-3423715362
Teil einer Reihe: Band 1




 Als Mara aus einem mehrtägigen Koma erwacht, erfährt sie, dass über ihr ein altes verlassenes Haus zusammengestürzt ist. Ihre beiden Freundinnen konnten nur tot geborgen werden, die Leiche ihres Freundes Jude wurde nicht gefunden. Mara hat keine Erinnerung an jene Nacht und begreift nicht, warum sie die Katastrophe als Einzige überlebt hat. Seit dem Unglück hat sie Albträume und Visionen - immer wieder sieht sie ihre toten Freunde, bis sie nicht mehr weiß, was Realität ist und was Einbildung. Als sich die mysteriösen Todesfälle in ihrer unmittelbaren Nähe mehren, sucht sie Hilfe bei ihrem Mitschüler Noah. Doch der hat ein eigenes dunkles Geheimnis...
(Quelle: Verlag)





Zuerst mal das Cover. Ich finde es echt schön. Es fällt einem direkt auf. Das Dunkle Blau/Grün hat etwas Düsteres und mysteriöses an sich. Man sieht ein Mädchen und einen Jungen die fast ganz unter Wasser sind. Es könnte Mara und Noah darstellen und symbolisieren, dass sie nicht ohne einander können und brauchen.

Die Idee des Buches war neu und erfrischend. Ich wüsste nicht, dass ich schon mal so ein Buch gelesen habe. Es war schnell und flüssig zu lesen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Kapitel hatten eine gute Länge. Das Buch wird aus Mara's Ich-Perspektive erzählt. Dadurch konnte ich gut ihre Gefühle, Handlungen und Entscheidungen nachempfinden und verstehen. 

Mara wird sehr authentsich und charismatisch beschrieben. Ich konnte sie garnicht nicht mögen. Zu Beginn des Buchs fühlt sie sich sehr alleingelassen. Ihre beste Freundin Rachel, eine weitere Freundin Clair und Mara's Freund Jude sind bei einem Unfall ums Leben gekommen. Nur Mara hat überlebt. Wie ist das möglich und wieso grade sie? Dadurch hat sie große Schuldgefühle Rachel gegenüber. Sie kann und will nicht mehr in dem Haus wohnen, in dem sie aufgewachsen ist und auch nicht mehr die Schule besuchen, in die sie mit Rachel ging. Sie bringt ihre Eltern dazu umzuziehen. An ihrem ersten Schultag in der neunen Schule hat sie eine (wie sie es nennt) Halluzination von dem Unfall. Sie denkt, dass ihr Klassenzimmmer in sich zusammenfällt. Sie bekommt Nasenbluten und wird Ohnmächtig. Als wäre es nicht schlimm genug die Neue zu sein, jetzt muss sie auch noch eine Halluzination haben. Sie begegnet einem wunderschönen, unnahbaren Jungen, von dem sie sofort fasziniert ist. Er beginnt mit ihr zu reden und will sich mit ihr Treffen. Doch sie lehnt ab, weil er einen Ruf als Frauenheld hat und sie will nicht so wie seine Ex-Freundinnen enden. Warum interessiert er sich für sie und warum lässt er sie nicht einfach in Ruhe?

Noah ist zu Beginn schwer zu durchschauen. Man weiß nicht was seine Absichten sind und was er von Mara will. Im Laufe des Buchs lernt man ihn besser kennen und muss feststellen, dass er ein gar nicht so schlechter Kerl ist. Er will Mara helfen herauszufinden was in jener Nacht während des Unfalls geschehen ist. Denn Mara kann sich an nichts mehr erinnern. Was ist wirklich passiert und warum kann sie sich nicht mehr erinnern?



Michelle Hodkin hat einen schönen Auftakt einer neuen Trilogie geschrieben. Ich habe das Buch gerne gelesen. Ich wollte die ganze Zeit wissen, was es mit dem Unfall und Mara's fehlenden Erinnerungen auf sich hat. Man erfährt Stück für Stück Näheres und versucht mit Mara die Puzzelteile zusammenzufügen.


Es bekommt von mir verdiente 5 Punkte.
Danke an dtv für das Rezensionsexemplar.



Band 2: englischer Titel: The Evolution of Mara Dyer
Band 3: englischer Titel: The Retribution of Mara Dyer

Kommentare:

  1. Eine tolle Rezension ! Das Buch habe ich auch gelesen , von mir wird es auch 5 Blümchen bekommen . Weiter so !


    AntwortenLöschen
  2. Deine Überschriften beim "Inhalt" , "Die Reihe" ...usw ... die Schrift erinnert mich irgendwie an die Disney Schrift :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liegt da dran, dass es die Disney Schrift ist ;D

      Löschen